Oliver Flüshöh

CDU und FDP im Ennepe-Ruhr-Kreis nominieren ihren gemeinsamen Landratskandidaten nun auch offiziell

Mit Rückenwind schickten die Kreisversammlungen von CDU und FDP am vergangenen Samstag Ihren gemeinsamen Landratskandidaten Oliver Flüshöh in das Rennen um die Spitze im Kreishaus.

Mit 100 % unterstützen die Delegierten der CDU ihren Kandidaten, bei der FDP erhielt er 95%. Beide Parteien stehen also geschlossen hinter diesem Landratskandidaten.

In seiner Vorstellungsrede verwies Flüshöh noch einmal kritisch auf die Desaster in der Kreispolitik der vergangenen fünf Jahre wie die Millionen Euro verschleuderter Rettungsdienstgebühren oder die jüngst wenig professionelleÖffentlichkeitsarbeit bei dem Thema PCB in Ennepetal.

Zugleich zeigte er Eckpunkte seiner Vorstellungen für eine neue, moderne Kreispolitik auf. Im Mittelpunkt werde eine strukturierte und einheitliche Kreisentwicklung in den Bereichen Wirtschaft, Leben, Wohnen, Bildung, Grundversorgung, Mobilität, Teilhabe und Tourismus stehen. Diese werde begleitet durch eine solide Haushaltspolitik, die den Städten eine langfristige Planbarkeit für Investitionen in Bildung und Infrastruktur ermögliche.

Darüber hinaus werde er die Themen Sicherheit z.B. in den Bereichen Digitalisierung und kritische Infrastrukturen, aber auch den Klimaschutz in den Fokus seiner Arbeit nehmen.

Stets werde es ihm darum gehen, die Menschen mitzunehmen. Er wolle gestalten, nicht verwalten, verbinden, nicht spalten und ermöglichen anstatt zu verhindern.

Die Kreisvorsitzenden von CDU und FDP freuten sich über das hervorragende Ergebnis in Ihren Versammlungen. Der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Ralf Brauksiepe machte noch einmal klar: „Mit Oliver Flüshöh schicken wir einen kompetenten Fachmann ins Rennen, mit dem uns der Wechsel im Kreishaus nach 70 Jahren SPD-Führung gelingen wird.“ Und Michael Schwunk, Kreisvorsitzender der FDP ergänzte:“Mit ihm wird es uns gelingen, dass wir endlich bei den großen Zukunftsaufgaben wichtige Schritte vorankommen. Wir brauchen neue Mehrheiten im Kreistag mit einer starken neuen Führung unter Oliver Flüshoeh. Dafür werde die FDP kämpfen.“